Animierte GIFs: Der nächste Infografik-Trend?

Animierte GIFs haben ihre besten Tage hinter sich. Sollte man meinen. Doch mit dem rasanten Anwachsen von tumblr (100 Mio. Blogs / 44,6 Mrd. Posts), scheint sich die alte Weisheit “Totgesagte leben länger” erneut zu beweisen, sind doch eine Vielzahl von tumblr-Blogs reine GIF-Sammlungen mit lustigen Überschriften.

Ein weiterer Beweis für das Comeback der animierten GIFs sind Infografiken wie “Cheetah” von Jacob O’Neal, der faszinierende Eindrücke und Fakten des schnellsten Landlebewesens der Welt in einem animierten GIF zusammengetragen hat. Das ist definitiv eine tolle Möglichkeit, Daten-Visualisierung noch eindrucksvoller zu gestalten und die Aufmerksamkeit des Lesers gezielt zu lenken. Das Format trägt hier wirklich zur besseren Aufbereitung der vorhandenen Informationen bei. (Anders als z.B. in der animierten Infografik “The Internet – A Decade Later“, in der die Animationen hauptsächlich einen illustrierenden Gimmick-Charakter haben).

Dem neuen Infografik-Trend steht noch im Weg, dass viele soziale Netzwerke und Foto-Sharing Dienste keine animierten Bildformate unterstützen, wodurch das Teilen der animierten Bilder nicht gerade erleichtert wird. In jedem Fall sollte man zusätzlich zum animierten GIF eine statische Version der Infografik anfertigen, damit auch die Nutzer dieser Dienste erreicht werden können.

Cheetah: Nature's Speed Machine, by Jacob O'NealInfographic designed by Jacob O’Neal