Google Analytics: Online-Marketing Kampagnen richtig messen mit dem Tool zur URL-Generierung

Mit dem Kampagnen-Tracking von Google Analytics können Webanalysten den Traffic ihrer Online-Marketing Kampagnen gezielt analysieren und bewerten.

Damit Google Analytics diese Daten aber richtig verwerten und darstellen kann, ist es notwendig, die verwendeten URLs korrekt zu taggen. Dafür stellt Google ein URL-Erstellungstool zur Verfügung, in dem man einfach seine Ziel-URL einfügen und dann die geforderten Parameter ausfüllen müssen:

Tool zur URL-Erstellung

Die URL-Parameter teilen sich folgendermaßen auf:

  • utm_source: Hier trägt man die Werbetreibenden ein, z.B. google, criteo oder Newsletter
  • utm_medium: Hier trägt man das Medium ein, über das Sie Werbung treiben, z.B. Banner, E-Mail, CPC
  • utm_campaign: Hier trägt man den Kampagnennamen ein
  • utm_term: Diesen Parameter kann man nutzen, um Keywords für seine Anzeige zu erfassen
  • utm_content: Mit diesem Parameter lassen sich verschiedene Links unterschieden, die auf dieselbe Ziel-URL verweisen

Wir spielen das mal an einem Beispiel durch. Die Verlinkung unserer Agentur DIGITAL FORWARD im Footer dieses Blogs sah bisher so aus: http://www.digitalforward.de/

google-analytics-online-marketing-kampagnen-richtig-tracken-df_logo

Damit wir in Zukunft den Traffic, der aus diesem Blog auf unsere Agentur-Website einsteigt, als Kampagnentraffic betrachten und auswerten können, nehmen wir die verlinkte URL und fügen Sie in das URL-Generierungs Tool ein.

google-analytics-online-marketing-kampagnen-richtig-tracken-url_tool

Ich habe neben den Pflichtangaben Kampagnenquelle, Kampagnenmedium und Kampagnenname zusätzlich den Parameter Kampagnen-Content ausgefüllt, da wir an anderer Stelle auf der Webseite, z.B. in der Seitenleiste oder im Header manchmal ebenfalls das Agenturlogo verlinken und sonst eine Trennung dieser Platzierungen auf unserer Seite in Analytics nicht unterscheidbar wären.

Die neue URL lautet nun: http://www.digitalforward.de/?utm_source=digitalantrieb&utm_medium=logo&utm_content=footer&utm_campaign=digitalantrieb_logo

Die nach dem Fragezeichen aufgeführten Parameter werden nun ab sofort in Google Analytics einlaufen und alle Besucher, die über einen Klick auf das Logo auf unserer Agentur-Website landen, korrekt dieser Kampagne zuordnen. In Zukunft können wir den enstehenden Traffic im Bericht  Besucherquellen – Quellen – Kampagnen betrachten und auswerten.