Technologie- und Systemauswahl: Der 4-Schritte-Erfolgsplan

Ob Cross-Channel-Tracking, Customer-Journey-Analyse oder Customer-Relationship-Management, für alle Herausforderungen gibt es meist eine Vielzahl von Anbietern mit einer passenden Lösung.
Doch wie findet man in dem Anbieterdschungel die passende Technologie bzw. das passende System für seine individuellen Ansprüche?
Mit diesem einfachen 4-Schritte-Plan, wird die schnelle und erfolgreiche Technologie- und Systemauswahl zum Kinderspiel.

1. Definition der Ziele und Anforderungen

In diesem Schritt werden die relevanten Ziele und Anforderung definiert, gewichtet (z.B. in Must-have und Nice-to-have) und in übergeordnete Kategorien geclustert. Wichtig ist hierbei sehr präzise und detailliert vorzugehen sowie alle Beteiligten gleich zu Beginn des Projektes einzubeziehen. Nur so kann am Ende eine erfolgreiche Auswahl der passenden Technologie gewährleistet werden.

Auszug Anforderungliste TechnologieauswahlAuszug einer Anforderungsliste zur Auswahl eines Customer-Journey-Systems (Beispiel)

2. Auswahl potenzieller Technologieanbieter

Im zweiten Schritt werden durch ein umfangreiches Marktscreening potenzielle Technologieanbieter recherchiert. Bei dem Marktscreening sollten möglichst viele Informationsquellen (Internetrecherche, Unternehmensseiten, Blogs etc.) hinzugezogen werden. Dies garantiert eine sichere Vorauswahl der Anbieter für die anschließende Anbieterevaluierung, für die jedoch maximal fünf Anbieter ausgewählt werden sollten.

3. Anbieterevaluierung

Auf Basis der definierten Anforderungen werden die in Schritt 2 ausgewählten Technologieanbieter bewertet. Um den nicht zielführenden Austausch von unspezifischen Vertriebspräsentationen zu vermeiden, erhalten die Anbieter die detaillierte Anforderungsliste für zwei bis drei Wochen (je nach Umfang) zur Bearbeitung.
Die bearbeiteten Antworten werden im Anschluss mittels eines zuvor definierten Bewertungsmodelles unabhängig voneinander bewertet. Durch die Multiplikation der Bewertung mit der festgelegten Gewichtung ergibt sich ein Score, der in Summe am Ende den Nutzwert darstellt.

Auszug Anbieterevaluierung TechnologieauswahlAuszug der Anbieterevaluierung (Beispiel)

4. Entscheidung

Je höher der Nutzwert, desto höher der Anforderungserfüllungsgrad. Dementsprechend sollte die Entscheidung nach der Anbieterevaluierung auf den Anbieter mit dem höchsten Nutzwert bzw. Anforderungserfüllungsgrad fallen. In unserem Beispiel Anbieter 2.

Nach der Entscheidung muss die Technologie nur noch erfolgreich in die unternehmenseigene Struktur bzw. Systemlandschaft implementiert werden und einer erfolgreichen Zusammenarbeit steht nichts im Wege.

Auszug Anforderungliste und Anbieterevaluierung © DIGITAL FORWARD